Faltenbehandlung mit Botulinumtoxin

Botulinumtoxin A eignet sich vor allem zur Behandlung tiefer Falten, die im Laufe der Zeit beispielsweise durch übermäßiges Sonnenbaden oder dauerhaften Stress entstanden sind. Oft entsteht dann der Wunsch nach einer minimal-invasiven Faltenunterspritzung mit Botox, um wieder zu einer erfrischten, jugendlichen Ausstrahlung zu gelangen.

Wann ist eine Faltenunterspritzung mit Botox sinnvoll?

Botulinumtoxin A ist besonders wirksam gegen tiefe und dynamische Falten, die sich relativ früh bemerkbar machen. Die sogenannten dynamischen Falten entstehen mit der Zeit durch äußere Einflüsse und durch unsere Mimik, beispielsweise durch häufiges Stirnrunzeln. Zu den Falten, die sich am besten mit Botox behandeln lassen gehören Zornesfalten sowie Stirn- und Nasolabialfalten.

Ablauf der Faltenbehandlung mit Botox

In einem ausführlichen Beratungsgespräch klären wir die Anliegen und Ziele des Patienten und legen dadurch eine geeignete Dosierung fest. Diese wird dann während der Behandlung mit einer Mikronadel in den betroffenen Gesichtsmuskel injiziert, wo das Botulinumtoxin hemmend auf die Muskelbewegung und dadurch ausgelöste Anspannung wirkt. Eine Faltenunterspritzung mit Botox ist schmerzarm und dauert etwa 15 – 20 Minuten. Da das Botulinumtoxin etwas braucht, um seine vollständige Wirkung zu entfalten, ist das Ergebnis nach wenigen Tagen sichtbar. Die Haut wirkt frischer und strahlt einen aufgeweckten Gesamteindruck aus. Im direkten Anschluss an die Behandlung sollte die Einstichstelle gekühlt werden, um möglichen Schwellungen oder Rötungen vorzubeugen. Am selben Tag ist es schon wieder möglich, Makeup aufzutragen und so mögliche Rötungen zu kaschieren. Die Wirkung der Faltenunterspritzung mit Botox hält in etwa 6 Monate an. Die genaue Wirkdauer ist allerdings individuell verschieden.

Vorteile einer Botoxbehandlung

In der Regel hält das Ergebnis einer Faltenbehandlung mit Botox sechs Monate an, was im Bereich der minimal-invasiven Methoden der Faltenunterspritzung recht lange ist. Im Vergleich zu einem Facelift ist die Botoxbehandlung um einiges schonender und mögliche Risiken einer Narkose entfallen. Die Behandlung durch Botulinumtoxin bringt nur weniger Risiken mit sich und ist deshalb eine der beliebtesten Methoden bei der Behandlung von Falten. Die Faltenunterspritzung mit Botox hat zwar eine begrenzte Wirkdauer, lässt sich aber ohne Probleme wiederholen.

Risiken der Faltenbehandlung mit Botox

Die Faltenunterspritzung mit Botox gilt bei professioneller Anwendung als sehr sicher und birgt in der Regel keine großen Risiken. Es kann durchaus zu leichten Schwellungen oder Rötungen im Bereich der Einstichstelle kommen, dies lässt sich aber durch Kühlen sehr gut beheben und durch Makeup kaschieren. Vor der Behandlung informieren wir Sie in unserer Praxis ausführlich über mögliche Risiken.


 
© 2018 Chirurgische Praxisklinik · Friederike Zimmermann - Zamenhofweg 16 - 83700 Rottach-Weißach - Tel: 0 80 22-8 20 50 - Mail: info@chirurgie-rottach.de | Impressum | Datenschutz