Faltenbehandlung mit Hyaluronsäure

Die Faltenunterspritzung mit Hyaluronsäure gehört zu den bekanntesten minimal-invasiven Behandlungsmethoden bei Falten. Durch äußere Einflüsse und andauernden Stress verliert die Haut körpereigene Hyaluronsäure, wodurch Falten entstehen. Wenn der Wunsch besteht, diese Falten zu behandeln, kann eine Faltenbehandlung mit Hyaluronsäure Abhilfe schaffen und für die gewünschte frische Ausstrahlung der Haut sorgen.

Ablauf der Faltenunterspritzung mit Hyaluronsäure

Fehlt es dem Körper an eigener Hyaluronsäure oder wurde die Haut durch äußere Einflüsse oder Alterserscheinungen mitgenommen, empfiehlt sich eine Faltenunterspritzung mit Hyaluronsäure. In unserer Praxis injizieren wir die Hyaluronsäure nach ausführlicher Beratung, mit einer feinen Nadel in die gewünschten Stellen. Die Faltenbehandlung mit Hyaluronsäure nimmt nicht viel Zeit in Anspruch. Je nach Ziel und Aufwand ist der Eingriff nach 20 – 30 Minuten beendet und der Patient kann die Praxis sofort wieder verlassen. Eine Betäubung ist nicht erforderlich, da diese Variante der Faltenbehandlung schmerzarm ist. Hierdurch können unter anderem Nasolabialfalten, Marionettenfalten, Falten im Dekolleté und Stirnfalten geglättet werden.

Nach der Faltenbehandlung mit Hyaluronsäure

Im Anschluss an die Behandlung mit Hyaluronsäure können betroffene Stellen leicht geschwollen oder gerötet sein. Dies lässt sich durch ausreichendes Kühlen gut behandeln. Rund um die Einstichstellen sind kleinere Blutergüsse möglich, die aber nach wenigen Stunden mit Makeup kaschiert werden dürfen. Da die Behandlung in der Regel schmerz- und risikofrei ist, kann die Praxis direkt danach wieder verlassen werden und Sie sind direkt wieder gesellschaftsfähig. Schon nach einigen Minuten sind erste Ergebnisse der Behandlung zu sehen. Der volle Effekt der Faltenunterspritzung mit Hyaluronsäure zeigt sich nach wenigen Stunden bis Tagen in einer erfolgreichen Glättung der Haut.

Vorteile der Faltenunterspritzung mit Hyaluronsäure

Eine Faltenbehandlung mit Hyaluronsäure bringt weniger Risiken mit sich. Dadurch, dass die Substanz der körpereigenen Hyaluronsäure sehr ähnlich ist, kann diese gut aufgenommen werden. Nach geraumer Zeit baut sich ein großer Teil der unterspritzten Hyaluronsäure zwar ab, allerdings kann die Behandlung problemlos wiederholt werden. Ein geringer Anteil der verwendeten Hyaluronsäure verwächst mit dem Gewebe unter der Haut und bleibt dauerhaft im Körper erhalten. Außerdem regt die Hyaluronsäure körpereigen Wachstumsprozesse an, welche die Behandlung von Falten unterstützen.


 
© 2018 Chirurgische Praxisklinik · Friederike Zimmermann - Zamenhofweg 16 - 83700 Rottach-Weißach - Tel: 0 80 22-8 20 50 - Mail: info@chirurgie-rottach.de